Negril


 

Noch bis Anfang der 70er Jahre ein Eldorado für ein paar wenige Hippies und Backpacker und mit mal gerade knapp 200 Einwohnern nicht gerade dicht besiedelt, hat sich Negril im Laufe der Jahre zum Touristenzentrum von Jamaica entwickelt. Heute findet man jede Art von Publikum, vom Pauschaltourist bis hin zum Luxustourist und Aussteiger. Der legendäre 7 Mile Beach bietet jedem die besten Logenplätze für das tägliche und unübertreffliche Naturschauspiel ;dem legendären Sonnenuntergang! Kein Haus hier darf höher als die Palmkronen gebaut werden und die Faben der Karibik und das schimmernde Blau des Ozeans runden diese märchenhafte Kulisse ab. Hier kann sich jeder wohlfühlen denn für jeden Geschmack wird etwas geboten.

 

Auf Jamaica sind die Nächte lang und die Jamaicaner lieben es die Nacht zum Tage zu machen und nutzen dazu jede Gelegenheit. Reggae-Konzerte finden mehrmals in der Woche am Strand statt. Die schönste Location für Konzerte war aber das Negril Escape www.negrilescape.com im Westend, meiner Meinung nach. Leider gibt es dort keine Konzerte mehr.

Am Dienstag und Donnerstag trifft man sich an der legendären Strandbar von Alfred´s Ocean Palace www.alfreds.com , eine Lokalität mit Freilichtbühne, extravagantem Publikum und hervorragenden Live-Reggae-Shows. Montags und Samstag finden dann die Konzerte am Bourbon Beach www.bourbonbeachnegril.com statt. Aber auch ein Drink an der Bar von Margaritaville www.margaritavillecaribbean.com/negril kann unter Umständen ganz lustig sein.Versuchen Sie einen Cocktail. Woodstock ist relativ neu am Strand. Mich zieht es hin und wiedr dorthin um einen Latte Macchiato zu trinken. Es wird meistens Entertainment geboten, auch für Familien!

 

Im Westend von Negril gibt es noch verschiedene kleine Bars die bis spät in die Nacht geöffnet haben und der Barkeeper gern noch eine Flasche Red Stripe aus dem Kühlschrank holt. No Problem! Wundervoll hier oben zu sitzen und auf die Wellen zu schauen, die sich an den schroffen Klippen brechen.

Und wer dann immer noch nicht schlafen möchte findet noch Gesellschaft in den Clubs wie dem Jungle www.junglenegril.com , Norman Manley Boulevard, oder dem Triple X, Downtown Negril am Kreisel. Seit Kurzem gibt es noch einen neuen Strip-Club, das SCRUB-A-DUB ist am Ortsausgang oberhalb der Tankstelle.

 

Irgendwann am Tag hat man dann auch keine Lust mehr herumzuliegen und faul zu sein.

Wer Action braucht kann sich bei Margaritaville oder Woodstock austoben. Hier steht ein Riesentrampolin auf dem Wasser das man kostenfrei benutzen kann, die Musik spielt laut und Party ist den ganzen Tag angesagt. Desweiteren kann man sich am Strand mit verschiedenen Aktivitäten die "Langeweile" vertreiben.

Paragliding, Wasserski, Stand Up Paddeling oder Schnuppertauchen... was das Herz begehrt ist machbar. Es gibt verschiedene Anbieter am Strand und wenn man geschickt verhandelt bekommt man einen fairen Preis.

 

Im Besonderen darf natürlich die kulinarische Seite nicht vergessen werden. Jamaica ist bekannt für seine fantastische Küche. Gewürze und tropische Zutaten spielen hier die Hauptrolle. Ein typisches Frühstück ist Ackee and Saltfish www.jamaicaneats.com, aus dem Fleisch der gelben Ackee Frucht, gewürzt mit Zwiebeln, Chili und schwarzem Pfeffer und gesalzenem Stockfisch. Unbedingt probieren!!

 

Das Jerk Chicken ist ein unbedingtes Muss auf Jamaica! Die Jerk Gewürze und das Grillen über glühendem Holz (Pimento) in der Metalltonne, umgebaut zum Grill, geben diesem Gericht seinen einzigartigen Geschmack. Am besten schmeckt es, wenn man es mit den Fingern isst. Das leckerste Jerk Chicken in Negril finden Sie bei Best in the West und bei Ossies.

 Beide finden Sie an der Beachroad (Norman Manley Boulevard) Doch auch bei allen anderen kann man Jerk Chicken bedenkenlos an der Strasse geniessen.

 

Coco Bread und Patties mit verschiedenen Füllungen bekommen Sie beim Bäcker am Kreisel, in Supermärkten, an Tankstellen und an kleinen Ständen mit frischem Essen direkt an der Strasse. Davon wird man immer satt und es ist günstig. Doch manchmal möchte man sich gern mal hinsetzen und geniessen, hier einige

 

Restaurants in Negril die ich empfehlen kann und wo ich immer gut gegessen habe:

 

The Yard House - direkt am Strand

 

Canoe Bar & Restaurant - kleines Restaurant mit eigenem kleinen Strand und Blick auf die Long Bay, sehr lecker und nicht zu teuer. Am Anfang der Westend Road.

 

The Hungry Lion - für Fans von vegetarischem Essen und Fisch, an der West End Road gelegen

 

Miss Sonias Pattys - an der Beach Road (kennt jeder)

 

Kuyaba on the Beach - hervorragendes Restaurant am Strand mit fantastischer Küche!

Die Papaya Roundown Shrimp sind ein Träumchen!

 

Rock House Restaurant - direkt an den Klippen gelegen, ausgesprochen gute Küche und sehr freundlicher Service, Pick Up Service

 

Sweet Spice - Jamaicanische Hausmannskost und nicht zu teuer

 

Leckere Grichte zum selberkochen www.jamaicaneats.com

 

Autovermietungen in Negril:

 

An der BeachRoad in Negril gibt es verschiedene Anbieter für Leihwagen. Die sind aber in der Regel nicht gerade preisgünstig. Doch wenn es nur mal ein Auto für 2/3 Tage sein soll um die Gegend zu erkunden, dann geht das schon mal.

Zum Beispiel bei

Elvis Bike & Car Rental, Norman Manley Blvd. Tel: 876 -425 4588

 

Die beste Möglichkeit günstiger ein Auto zu mieten :

DANJOR CARS Montego Bay.

Tel.: 001-876-940 2679

www.danjorcars.com

 

 

Reiseführer Jamaica:

 ADAC Reiseführer von Alexander Jürgens

 The Rough Guide to Jamaica by Polly Thomas&Adam Vaitlingam